BERT 2019 in Bexbach - mir hann’s gschafft!

Was solle ma saan – es war e scheeni Veranstaltung – gell Roswita.
Mir hann an dem Wochenenn rund 43 Stunne an der Schul verbrung unn dodezwische ca. 8 Stunne geschloof.
Awwer mir han die Leid zum gude Schluss noch satt gried – wie saad ma im Saarland – hauptsach gudd gess.
Do hat alles annere rundherum ach gepasst, de Leid hats gefall – hann se mol gesaad.
Unn uns hats ach gudd gefall!
          -           -           -           -
Die Wettervorhersage hatte für das Wochenende gepasst, Sonne pur und frühlingshafte Temperaturen bis 20° - das war der Startschuss für eine wunderbare Bundeselternratstagung (BERT) unter dem Motto:
„Waldorf 100! MENSCH SEIN – FREI SEIN – MUTIG ZUKUNFT GESTALTEN“.

Am Freitagmorgen konnten wir unsere monatelange Planung endlich in die Tat umsetzen. Wir, das Orga-Team, liefen zur Höchstform auf. Da noch Unterricht stattfand, begann als erstes das Deko-Team die Schule und den Pausenhof zu schmücken. Die Schüler*innen räumten ihre Klassenräume nach unseren vorgegebenen Plänen aus und gegen 11.30 Uhr war dann Schulschluss. Als die ersten Teilnehmenden um 13 Uhr eintrafen, waren wir noch nicht wirklich mit allem fertig. Für ein Glas Crémant hatten wir keine Zeit mehr. Aber das Tagungsbüro war bereit. Jetzt hieß es „Hüte aufziehen“ und es konnte losgehen.

Um 14.30 Uhr startete das Vorprogramm. Die Einen fuhren mit von uns organisierten Fahrzeugen nach Blieskastel zur barocken Stadtführung im historischen Kostüm der Kammerzofe der von der Leyens. Die Anderen wurden in´s benachbarte Homburg zur Besichtigung der Buntsandsteinhöhlen am Schlossberg gefahren. Die dritte Gruppe ging zu Fuß in das 200 m entfernte Grubenmuseum, wo sie eine kurzweilige Führung erwartete. Gegen 18 Uhr waren alle glücklich und zufrieden wieder zurück.

Die meisten Referierenden trafen am Nachmittag gut gelaunt und wohl behalten ein und unser BERT-Shuttle kam zum ersten Einsatz.

Nach dem Abendessen trudelten noch einige Gäste ein, die extra für den Vortrag von Frau Dr. Glöckler gekommen waren. So konnte bei voll besetztem Saal um 19.30 Uhr die offizielle Eröffnung und Begrüßung mit Vorträgen und Grußworten aus Schule und Politik beginnen. Der anschließende Vortrag von Frau Dr. Michaela Glöckler „Was heißt es heute wirklich Mensch zu sein, wie können wir unsere Kinder mit Zuversicht und Mut für die Zukunft ausstatten“ zog die Zuhörenden in ihren Bann. ...

Fast 300 Teilnehmende geben mutig Waldorf 100 neuen Impuls in die Zukunft!

Auch von der Jubiläums-BERT 2019 traten zufriedene Teilnehmer*innen am Sonntagmittag ihre Heimreise an und erschöpfte, aber glückliche Mitglieder des Organisationsteams von der Schule legten zum letzten Mal Hand an, damit montags wieder der normale Schulalltag ungestört laufen konnte.

Nach „Blitzlichtern“ vom Freitagabend und ersten Feedbacks aus den Arbeitsgruppen, sowie einem informativen Sonntagsplenum wurde das lang gehütete Geheimnis gelüftet, wo und wann die nächste BERT veranstaltet wird. Es wird im Bundesland NRW sein, in der Stadt Gummersbach, an der FWS Oberberg, vom 13. - 15. März 2020.

Ein ausführlicherer Text über das Geschehen der Bundeselternratstagung wird in den nächsten Tagen hier bereitgestellt.

 

86. BERT in Bexbach ist gestartet

Seit dem Nachmittag sind die ersten Teilnehmenden im Rahmen des Vorprogrammes der 86. Bundeselternratstagung in Bexbach und Umgebung unterwegs.

Das Tagungsbüro ist besetzt und die ganze Schule wartet auf die Ankunft der Teilnehmenden aus allen Teilen Deutschlands und Luxemburg.

Ein Wochenende voller interessanter Arbeitsgruppen, Gesprächen, Informationen und Begegnungen erwartet die über 250 teilnehmenden Eltern, Schüler*innen, Lehrer*innen, Großeltern, sowie Ehemalige.

 

Auf ein bereicherndes Wochenende

Ihr/Euer Oranistations-Team der BERT Bexbach